André und Benedikt Bugner Bei der deutschen Hallenradmeisterschaft haben André und Benedikt ein furioses Comeback hingelegt. Nach einer lange Phase mit Verletzungen und langer Leidenszeit haben die beiden Kunstradfahrer vom RSV Klein-Winternheim bei der Hallenradsport Deutschen Meisterschaft alle hinter sich gelassen. So konnte das Duo in der Vorrunde schon die höchsten Punkte von allen Startern ausfahren und sich damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Basel Anfang Dezember sichern. Auch am Abend im Finale dominierten sie die Konkurrenz. Mit ausgefahrenen 155,14 Punkten konnten ärgsten Konkurrent das Team Patrick Tisch/Nina Stapf (RV Pfeil Magstadt) nicht mehr mithalten. Für das Team aus Magstadt reichte es dann mit 136,21 Punkten nur zum zweiten Platz.

 

André und Benedikt Bugner Der RSV Klein-Winternheim gratulierte seinen beiden Ausnahmesportlern am Sonntagabend mit einem kleinen Empfang. Dort konnten beide nochmal ihr Jahr Revue passieren lassen und sich im Kreise von Freunden und Vereinskameraden feiern lassen. Gespannt und konzertiert geht nun der Blick in den Dezember. Dann steht die Hallenradsport-Weltmeisterschaft am 6. bis 8.12.2019 in Basel an. Gewissermaßen schlicht sich dort ein Kreis, denn in Basel war auch die erste WM der beiden. Der RSV Klein-Winternheim drückt alle Daumen für eine reibungslose Vorbereitung und natürlich auch für den Wettkampf selber.